Rotes Thai Curry mit Lachs, Ananas und Wokgemüse

Heute musste mal wieder der Wok herhalten. Und es war Megalecker. Eine leichte Schärfe wechselt sich ab mit der Fruchtigkeit der Ananas. Wie das geht?

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 Gramm Lachs
  • eine halbe in Würfel geschnittene Ananas (oder eine kleine Dose Ananas)
  • Jasminreis für 2 Personen

Für das Gemüse

  • 1 Zwiebel grob geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe kleingewürfelt
  • 1  halbe Paprika in Würfel geschnitten
  • 1 Möhre im Chinese Cut (schräg geschnitten) geschnitten
  • 1 handvoll Brokkoliröschen
  • 1 handvoll Zuckerschoten
  • 1 handvoll Sojasprossen

Für die Sauce

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 EL rote Currypaste
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zucker (Palmzucker wenn vorhanden)

Zubereitung:

Bei halber Hitze die Zwiebel dünsten. Nach ca. 2 Min. kommt der Knoblauch hinzu und beides wird weitere 2 Min. gedünstet.

Wenn der Knoblauch sein Aroma entfaltet wird die Temperatur erhöht und es kommen die Möhren, dieZuckerschoten und der Brokkoli hinzu. Alles wird unter ständigem rühren bis zum gewünschten Bissfestigkeitsgrad zubereitet (kann je nach Hitzequelle variieren). Das Gemüse wird aus dem Wok genommen und beiseite gestellt.

Diesmal schmore ich nicht erst die Currypaste an, sondern es kommt erst die Kokosmilch in den heißen Wok und wird zum kochen gebracht. Erst nachdem die Kokosmilch leicht mit dem kochen angefangen hat wird die rote Currypaste  hinzugegeben und ordentlich eingerührt. Beim Abschmecken vorsichtig sein. Noch ist die Currypaste sehr scharf. Dies gibt sich aber später da die Ananas am Ende etwas Schärfe nimmt. Ist Currypaste verrührt kommen die Sojasauce, der Zitronensaft und der Zucker hinzu. Alles gut verrühren und anschließend den Lachs und die Ananas beifügen.

Das Curry nun bei mittlerer Hitze noch etwas ziehen lassen.

Das Menü mit Jasminreis servieren.

 

Guten Hunger

 

 

Total Views: 3377 ,