Baby Pak Choi mit CashewKokossauce und Rindfleisch aus dem Wok

Es ging mal wieder der Wok an. Pak Choi stand schon lang mal auf meiner Liste. Pak Choi ist eine im asiatischem Raum oft genutzte milde Kohlsorte. Er ist einfach zuzubereiten.

Für dieses Rezept habe ich mir als erstes eine Cashewcreme gebastelt. Dazu habe ich 120 Gramm Cashewkerne grob im Thermomix kleingehackt und anschließend mit ca. 50-60 ml Ahornsirup zu einer crunchigen Masse verrührt.

Als nächstes wurde 1 Möhre, 1 Paprika, 1 Knoblauchzehe, etwas Brokkoli und 2 Zwiebeln kleingeschnitten. Wenn ich Rindfleisch zum wokken nutze dann nehme ich am liebsten Entrecote. Hier heute ein schönes 500 Gramm Stück. Dies wird vom Fett befreit und in Streifen geschnitten. Am Ende wird noch der Pak Choi vom Strunk befreit in ganzen Stangen gewaschen. Man kann ihn auch kleinschneiden, aber ich mag ihn so lieber. Für die Sauce benötigt ihr noch 1 Dose Kokosmilch, 4 EL TeriyakiSauce sowie zum Abschmecken etwas Salz und Chili. Ich habe die Feurige Freunde Mischung von Spicebar genutzt. Als Beilage gab es Jasminreis.

Und so ging es los:

Der Wok wird erhitzt und es kommen 2 EL Sesamöl hinein. Hier werden zuerst die Zwiebeln angedünstet. Dazu kommt die Chilimischung der Knoblauch. Wenn dieser etwas Farbe annimmt wird die Hitze erhöht und unter rühren kommen die Möhre und der Brokkoli hinzu. Nach etwa 2 Min kommt der Pak Choi sowie die Paprika in den Wok. Dies wird alles kurz und unter rühren angebraten. Die Hitze wird gedrosselt, alles mit einem Deckel abgedeckt und für knapp 2-3 Minuten Simmern gelassen. Die Blätter werden weich aber der Stiel ist dabei noch schön bißfest. Nun Salzt ihr es etwas, nehmt daß Gemüse raus und stellt es beiseite. Die Hitze wird wieder erhöht und das Fleisch wird kurz und scharf angebraten. Auch dieses wird nun entnommen. In den kochenden Sud werden nun ca. 3 EL von der Cashewcreme eingerührt und kurz angeröstet. Hier aufpassen. Rühren und evtl. den Wok kurz vom Feuer nehmen wenn es zu verbrennen droht. Alles mit der Kokosmilch ablöschen, verrühren und kurz aufkochen. Jetzt wird das Gemüse und das Fleisch wieder hinzugegeben. Alles kurz verrühren und nochmals aufkochen lassen.

Fertig.

Ihr könnt dabei Nudeln oder wie ich Jasminreis reichen. Zum servieren könnt ihr noch Chilifäden oder auch Frühlingszwiebeln in Scheiben nutzen.

Frisch zubereitet aus dem Wok

Die Feurige Freunde Mischung bringt dem Ganzen eine schöne und leicht scharfe Note. Je nachdem wie scharf ihr es mögt😎😎 Eine klasse Mischung.

Viel Spaß beim nachmachen und experimentieren💪💪

Total Views: 7705 ,